Inzidenz in Nordsachsen wieder unter 100

Die Inzidenz der Corona-Neuinfektionen in sieben Tagen, gemessen auf 100.000 Einwohner, ist erstmals seit dem 11. März 2021 wieder unter die 100er Marke gerutscht. Laut dem RKI-Dashboard beträgt die Inzidenz im Landkreis Nordsachsen nun 91,0. Gestern lag sie noch bei über 109. Auch bundesweit sinkt die Inzidenz rapide ab – sie liegt nun deutschlandweit bei 96,5.

Anzeige

Der starke Rückgang kann mit dem Feiertag zu tun haben, an dem die Testzentren in Nordsachsen nicht geöffnet hatten. Zudem kommt es an Feiertagen und am Wochenende zu Meldeverzögerungen durch die Gesundheitsämter. Laut Risklayer haben am Männertag 89,3 Prozent der Landkreise gemeldet. Interessant und aussagekräftiger dürften die Zahlen ab nächster Woche werden, wenn die Schulen in Nordsachsen im Wechselunterricht sind und dort auch wieder getestet wird.

Eine fünftägige Unterschreitung der Inzidenz von 100 würde am übernächsten Tag auch in Nordsachsen unter anderem die Öffnung der Außengastronomie sowie den normalen Präsenzunterricht an Grundschulen ermöglichen. Weitere Regelungen finden sich im Blog des Sächsischen Kultus-Ministeriums. Teil 2 in diesem Beitrag.

(1 mal heute gelesen)

Veröffentlicht am 14. Mai 2021 um 7:48 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 14. Mai 2021 um 10:16 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Ab Freitag in Nordsachsen wieder Click & Meet möglich

nächster Artikel

Wem gehört der Wohnwagen an der S4?