Nach Diebstahl: Tatverdächtiger in Torgau gestellt

Erfolg für die Polizei in Torgau: In dieser Nacht stellten sie einen mutmaßlichen Einbrecher an einem Firmengelände im Gewerbering.

Kurz nach Mitternacht am heutige Tag: Polizeibeamte befahren im Rahmen ihrer Streifentätigkeit den Gewerbering. In Höhe eines umzäunten Geländes stellen sie hinter einem Gebüsch ein Fahrrad fest. Beim Prüfen des scheinbar herrenlosen Rades sehen die Beamten ein Loch im Maschendrahtzaun. Da bereits des Öfteren auf dem Gelände der Firma eingebrochen worden war, um Metallschrott zu entwenden, warten die Polizisten nun auf den Eigentümer des Fahrrades. Mit Erfolg: Wenige Minuten später erscheint eine männliche Person mit prallen Taschen, der damit auf sein Rad steigen will.

Doch daraus wird nichts: Die Beamten stellen den Tatverdächtigen (45, slowakisch), der bereits einschlägig polizeibekannt ist und durchsuchen seine Taschen. In ihnen befinden sich diverser Metall- und Elektroschrott sowie Textilien, Geschirr, Schuhe und Wunderkerzen. Der Tatverdächtige wird erkennungsdienstlich behandelt und anschließend aus den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Da einige der sichergestellten Sachen nicht aus der Recyclingfirma stammen, wird geprüft, ob diese aus Einbrüchen in Kleingärten stammen könnten. Die Ermittlungen dauern an. Gegen den 45-Jährigen wird nun wegen des besonders schweren Falls des Diebstahls ermittelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Article

Trotz Corona: Besucherplus auf Schloss Hartenfels

Next Article

Wohnungsbrand: 23 Bewohner eines Mehrfamilienhauses evakuiert