Flughafen Leipzig/Halle: Waffen im Reisegepäck

Sonntagabend stellte die Bundespolizei am Leipziger Flughafen im aufgegebenen Reisegepäck eines Passagiers mehrere Waffen fest.

Bei der Gepäckkontrolle fanden die Beamten im Beisein des 49-jährigen Deutschen eine zugelassene Schreckschusspistole, einen Dolch und ein Bajonett. Nach seinen Angaben hatte er wohl nicht mehr daran gedacht, dass sie sich noch in der Reisetasche befinden. Die Waffen wurden sichergestellt und der Mann konnte seine Urlaubsreise in die Türkei antreten.

Immer wieder stellt die Bundespolizei verbotene oder gefährliche Gegenstände an den Luftsicherheitskontrollstellen am Leipziger Flughafen fest, heißt es in einer Mitteilung.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 18. Oktober 2021 um 16:08 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 18. Oktober 2021 um 16:08 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Zulassungsstelle in Oschatz für den Rest der Woche geschlossen

nächster Artikel

Neue Corona-Verordnung für Schulen und Kitas beschlossen