Schkeuditzer Kreuz: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Gestern Abend kam es am Schkeuditzer Kreuz zu einem schweren Unfall. Dabei wurde eine 18-Jährige Autofahrerin schwer verletzt.

Wie die Polizei heute mitteilt, fuhr die 18-Jährige Fahrerin eines PKW Skoda Fabia um 20.08 Uhr am Schkeuditzer Kreuz von der Autobahn A14 auf die A9 in Richtung Berlin. In der Überfahrt kollidierte sie damit aus unbekannter Ursache mit der rechten Leitplanke. Der Aufprall war offenbar sehr heftig, denn das Auto überschlug sich mehrfach und kam dann auf dem linken Fahrstreifen der Hauptfahrbahn zum Stehen. Wenige Augenblicke danach fuhr ein PKW Seat Leon (der Fahrer war ein 25-Jähriger Mann) in den verunfallten Skoda. Die 18-Jährige wurde schwer verletzt, zum Seat-Fahrer gab es keine weiteren Angaben. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 30.000 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Previous Article

Corona in Nordsachsen: Die Lage und aktuelle Meldungen am Donnerstag

Next Article

B87 ab morgen zwischen Wölpern und Bötzen gesperrt