Die Polizeimeldungen vom Wochenende kompakt

Von Einbruch bis Lagerhallenbrand, es war allerhand los am Wochenende im Landkreis, wie die Polizeidirektion Leipzig informierte.

Einbruch in Imbiss
Belgern Unbekannte hebelten in der Zeit von Samstagabend 22 Uhr bis Sonntagmorgen 9.30 Uhr die Eingangstür zu einem Imbiss in Belgern auf. Sie entwendeten aus dem Innenbereich eine Kasse mit Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Der verursachte Sachschaden wurde mit etwa 200 Euro beziffert.

Einbruch in Gaststätte

Delitzsch Unbekannte verschafften sich am 13. November zwischen 04.20 Uhr und 09.05 Uhr durch den Hintereingang gewaltsam Zutritt zu einer Gaststätte in Delitzsch. In den Räumen brachen die Tatverdächtigen zwei Spielautomaten sowie eine Geldkassette auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld in unbekannter Höhe.

Lagerhallenbrand
Schenkenberg Am Sonntagnachmittag wurden Feuerwehr und Polizei in die Kertitzer Straße im Delitzscher Ortsteil Schenkenberg gerufen, da in einer Lagerhalle etwa 20 Strohballen brannten. Dabei entstand eine starke Rauchentwicklung.
Die Freiwilligen Feuerwehren Delitzsch, Schenkenberg und Benndorf kamen zum Einsatz und löschten den Brand. Personen wurden nicht verletzt. Der entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert .

Alkoholisierter Fahrer fährt gegen Baum
Krostitz Ein 23jähriger Fahrer eines VW Crafter fuhr Sonntagnacht gegen 0.15 Uhr auf der Delitzscher Straße von Krostitz kommend in Richtung Delitzsch. In einer Rechtskurve kam er mit seinem Transporter nach links von der Fahrbahn ab und stieß gegen einen Baum. In der Folge kippte das Fahrzeug auf die Seite, wodurch der 23jährige Pole leicht verletzt wurde. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Fahrer aus dem Fahrzeug befreien. Bei dem jungen Mann wurde Alkoholgeruch wahrgenommen. Er wurde im Anschluss zur ambulanten Behandlung sowie zur Durchführung einer Blutentnahme in ein Krankenhaus gebracht. Seine Fahrerlaubnis wurde eingezogen. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von circa 15.000 Euro.

Küchenbrand
Torgau Am Samstagabend gegen 20.30 Uhr brach in Torgau, Straße des Friedens, in der Küche einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses ein Feuer aus. Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Torgau löschten den Brand. Alle anwesenden Bewohner des Mehrfamilienhauses wurden durch die Einsatzkräfte vorsorglich evakuiert.
Die beiden 55 Jahre alten Mieter der betroffenen Wohnung sowie ein dreijähriges Kleinkind aus einer Nachbarwohnung wurden wegen des Verdachts auf Rauchgasintoxikation in ein Krankenhaus gebracht. Alle Bewohner konnten im Anschluss wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. In der Wohnung, wo das Feuer ausbrach, entstanden Rußschäden. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 2.000 Euro. Die Wohnung ist weiterhin bewohnbar.

PKW-Fahrerin verletzt
Dahlen Die 79jährige Fahrerin eines Pkw Hyundai fuhr Sonntagmittag gegen halb eins in Dahlen auf der Bahnhofstraße in stadteinwärtige Richtung. Nach der Einmündung Gewerbestraße fuhr sie über eine Mittelinsel und stieß in der weiteren Folge gegen ein Verkehrszeichen. Der Sachschaden wurde mit etwa 3.000 Euro beziffert. Die 79-Jährige wurde schwer verletzt und musste zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden.

(1 mal heute gelesen)
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Previous Article

Neue Rettungswache in Schmannewitz

Next Article

Transporter auf der A9 umgekippt

Total
5
Share