Zwei schwere Unfälle in Torgau – 15-Jähriger verstorben

Von zwei schweren Unfällen in Torgau berichtet die Polizei heute. Bei einem wurde gestern ein 15-jähriger Jugendlicher getötet.

Gestern gegen 14 Uhr auf der Warschauer in Richtung Dübener Straße in Torgau: Ein 15-jähriger Radfahrer fährt auf dem Gehweg. Vor ihm fährt ein jüngeres Kind mit dem Fahrrad. Dieses hält an, um mit einem anderen Kind, das zu Fuß unterwegs war, zu sprechen. Der 15-Jährige muss darum bremsen, kommt zu Fall und stößt gegen einen auf der Warschauer Straße entgegenkommenden Sattelzug Mercedes mit Anhänger. Der Jugendliche erleidet lebensbedrohliche Verletzungen und wird mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Die Ärzte können ihn jedoch nicht mehr retten – er verstarb kurze Zeit später. Die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung in Verbindung mit einem Verkehrsunfall wurden aufgenommen.

Ein zweiter schwerer Unfall ereignete sich vergangene Nacht gegen 3 Uhr auf der Eilenburger Straße in Höhe des Grundstücks 79A in Torgau. Ein 34-Jähriger Deutscher stürzte hier mit seinem Elektroroller in einer Kurve und zog sich dabei schwere Verletzungen zu. Im Rahmen der Unfallaufnahme wurde der Polizei bekannt, dass der Fahrer vor dem Unfall Alkohol getrunken haben soll. Der 34-Jährige wurde aufgrund der Schwere seiner Verletzungen in ein Krankenhaus eingeliefert, wo eine Blutuntersuchung durchgeführt wurde. Diese ergab einen Wert von 2,87 Promille. Der Fahrer muss sich nach seiner Genesung wegen einer Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht abschließend bekannt.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 8. Juni 2021 um 13:48 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 8. Juni 2021 um 13:48 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Inzidenz unter 35: Testpflicht entfällt ab 9. Juni in vielen Bereichen

nächster Artikel

Maskenpflicht an Schulen in Sachsen ab 14. Juni aufgehoben