Zeugen gesucht: Falsche Polizeibeamte in Schkeuditz

Die Polizei sucht Zeugen zu einem Vorfall, der sich gestern in Schkeuditz ereignete. Dabei wurde einer Seniorin Geld gestohlen.

Mit einer besonders perfiden Masche haben gestern zwei Männer einer 88-Jährigen in Schkeuditz Geld gestohlen. Gegen 19.45 Uhr klingelten sie bei der Frau in der Alten Straße und gaben sich als Polizisten aus. Sie sagten, dass es in der letzten Zeit zu Einbrüchen gekommen sei und fragten sie, wo sie ihr Geld habe. Nachdem die Seniorin die Männer in die Wohnung gelassen hatte, durchsuchten sie mehrere Schränke im Wohnzimmer. Die 88-Jährige übergab den Männern schließlich einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag. Danach verließen sie die Wohnung.

Die beiden wurden durch die Geschädigte wie folgt beschrieben:

  • circa 30 bis 40 Jahre alt
  • circa 1,85 Meter groß
  • schwarze Haare nach hinten gekämmt
  • möglicherweise dunklere Hautfarbe
  • trugen einen weißen Mundschutz und Handschuhe
  • sprachen Deutsch

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Betrugs und Amtsanmaßung aufgenommen.

Zeugen gesucht

Zeugen, die Hinweise zum Sachverhalt oder dem unbekannten Tatverdächtigen geben können, werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Telefon 0341 966 4 6666 zu melden.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich darauf hin, dass Kriminal- oder Polizeibeamte in der Regel nicht ohne Ankündigung bei Bürgern Zuhause erscheinen. Sie fragen niemals nach Bargeld, Geldkarten oder anderen Wertgegenständen. Im Zweifelsfall sollen die Personen nicht in die Wohnung gelassen werden. Bürger sollten beim örtlich zuständigen Polizeirevier nach der Richtigkeit des Erscheinens fragen.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 1. September 2021 um 12:59 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 1. September 2021 um 12:59 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Brennende Fahrzeuge in Bad Düben

nächster Artikel

Unfall mit vier LKW auf der A9