Schwere Arbeit: Eltern legen für Kita in Schkeuditz selbst Hand an

Der Sommer macht aktuell eine kleine Pause – Sonnenschutz für Kitakinder ist dennoch immer wichtig. Darum legten am vergangenen Sonnabend sieben Väter in Schkeuditz selbst Hand an, um die Bedingungen für ihre Kinder zu verbessern.

Bei Temperaturen von über 30 Grad Celsius verrichteten am Sonnabend sieben Väter, der Hausmeister und der Einrichtungsleiter der Kita Villa Kunterbunt in Schkeuditz harte Arbeit. “Wir wollen unseren Krippen-Sandkasten mit einem Sonnensegel ausstatten und brauchten dafür die nötigen Voraussetzungen”, sagt Einrichtungsleiter Daniel Schneider. Gemeinsam mit Hausmeister Daniel Samland und den Vätern schnitten sie die Steinplatte auf, schachteten Löcher, setzten die Haltestangen für die Sonnensegel ein und betonierten sie ein.

“Außerdem haben wir eine Boden-Umrandung erarbeitet und Rasenborden gesetzt. Dankenswerterweise hat die uns der Hellweg-Baumarkt günstiger überlassen. In der nächsten Aktion wird die Umrandung noch mit Pflastersteinen ausgefüllt und dann bauen wir dort ein Gartenhäuschen drauf”, sagt Daniel Schneider. Er ist froh und stolz, auf die Hilfe der Eltern setzen zu können. “Das wäre sonst nicht zu schaffen. Ich freue mich, dass wir gemeinsam die Bedingungen für unsere Kinder verbessern können”, sagt er. Ein weiterer fester Termin ist für Ende September geplant: dann sollen Rasenborden für ein Schulgartenprojekt gesetzt werden.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 23. Juni 2021 um 9:46 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 23. Juni 2021 um 9:46 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Ab 1. Juli: Testpflicht an Schulen und Kitas wird eingeschränkt

nächster Artikel

Stellenanzeige: Maurer/Putzer und Dachdecker (m/w/d) in Taucha gesucht