Mehr als 600 nordsächsische Blaulicht-Mitarbeiter erhalten Impfung

Nach Freigabe der Priorisierungsgruppe 3 in Sachsen haben Landratsamt und Deutsches Rotes Kreuz (DRK) vereinbart, am ersten Maiwochenende mehr als 600 nordsächsische Feuerwehrleute, Katastrophenschutzhelfer und Einsatzkräfte des THW gegen das Corona-Virus zu impfen.

Die Aktion am 1. und 2. Mai 2021 trägt den Namen „Blaulichtimpfung“, wird vom Amt für Brandschutz, Rettungsdienst und Katastrophenschutz des Landkreises koordiniert und vom DRK im Impfzentrum Belgern durchgeführt. “Wir wissen, dass der Bedarf durchaus höher ist, können aber mit dieser Aktion innerhalb kurzer Zeit eine nennenswerte Zahl an Impfungen erreichen und dem berechtigten Wunsch nach mehr Schutz in schwierigen Einsatzlagen nachkommen”, sagt der zuständige Beigeordnete Jens Kabisch. Ein großes Dankeschön gehe an das DRK für seine Bereitschaft, diese “Blaulichtimpfung” zu ermöglichen.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 23. April 2021 um 13:34 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 23. April 2021 um 13:34 Uhr.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Nach Unfallflucht werden Zeugen gesucht

nächster Artikel

Versuchter Raub in Delitzsch: Polizei fahndet nach Tatverdächtigem