Illegales Motorradrennen endet mit Verfolgung

Filmreife Szenen in Rackwitz, bei denen zum Glück niemand verletzt wurde.

Wie die Polizei mitteilt, führten Polizeibeamte bereits am Mittag des 3. Oktober zwischen Radefeld und Schladitzer See Geschwindigkeitskontrollen mit einem Lasermessgerät durch. Gleichzeitig wollte eine ebenfalls auf dieser Strecke eingesetzte zivile Streife drei Motorradfahrer kontrollieren. Einer der Motorradfahrer versuchte sich jedoch der Kontrolle zu entziehen und fuhr in Richtung der Geschwindigkeitskontrolle. Die Beamten der Geschwindigkeitskontrolle stellten ihren Streifenwagen quer und mit eingeschaltetem Blinklicht auf die Fahrbahn, um den Motorradfahrer anzuhalten. Kurz vor den Beamten wendete der Motorradfahrer und fuhr der zivilen Streife entgegen, die sich ebenfalls quer auf die Fahrbahn stellte.

Über den Grünstreifen umfuhr er jedoch auch diese Kontrolle und die Beamten nahmen die Verfolgung auf. Während der Verfolgung kam es zu mehreren Rotlichtverstößen und deutlichen Überschreitungen der zulässigen Höchstgeschwindigkeit. Wenig später konnte das Motorrad samt Fahrer kontrolliert werden. Das Motorrad vom Typ Kawasaki Z1000 ABS und der Führerschein des 40-jährigen Fahrers (deutsch) wurden beschlagnahmt. Die Polizei ermittelt wegen mehrerer Verkehrsdelikte.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 13. Oktober 2021 um 12:42 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 13. Oktober 2021 um 12:42 Uhr.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Inzidenz 35 überschritten: Ab Mittwoch wieder strengere Corona-Regeln in Nordsachsen

nächster Artikel

Landratswahl: am 12. Juni 2022 wird gewählt