Corona-Regeln: Das ist in Nordsachsen aktuell erlaubt

Mit heutigem Tag liegt die Inzidenz im Landkreis Nordsachsen den fünften Tag wieder über 100. Laut RKI beträgt sie 133,0, laut Risklayer gar bei 187,6. Gerade mal zwei Tage lag der Wert der Neuinfektionen auf 100.000 Einwohner in sieben Tagen unter 100.

Mit dem fünften Tag in Folge gelten nun wieder angepasste Corona-Beschränkungen im Landkreis. So mancher verliert angesichts der sich ständig ändernden Gegebenheiten den Überblick. Peter Stracke von der Pressestelle des Landratsamts Nordsachsen gibt Aufklärung über das erlaubt und verboten ist:

  1. Das Haus/die Wohnung darf nicht ohne triftigen Grund verlassen werden. Allerdings gibt es in §8e der Sächsischen Corona-Schutzverordnung 22 Ausnahmepunkte, die zu den triftigen Gründen gehören. Unter anderem die Ausübung des Berufs, der Besuch der Schule, das Einkaufen und vieles mehr.
  2. Der Konsum von Alkohol auf öffentlichen Plätzen ist nicht gestattet. Allerdings müssen die Landkreise und Kommunen diese Plätze selbst benennen. Bislang hat keine Kommune in Nordsachsen dies getan.
  3. Der 15-Kilometer-Bewegungsradius und die nächtliche Ausgangssperre wurden schon vor längerem vom Sächsischen Oberlandesgericht gekippt.
  4. Friseure können weiter geöffnet bleiben.
  5. Baumärkte, Gartenmärkte und Buchläden zählen nun wie Supermärkte zum täglichen Bedarf und dürfen geöffnet bleiben.
  6. Kontaktbeschränkungen: Aktuell darf man sich nur noch mit insgesamt drei Personen aus zwei Haushalten treffen, Kinder unter 15 werden nicht mitgezählt.
(11 mal heute gelesen)

Veröffentlicht am 16. März 2021 um 17:34 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 16. März 2021 um 17:36 Uhr.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

In Nordsachsen gelten ab Dienstag wieder strengere Corona-Regeln

nächster Artikel

Vier Verletzte: Unfall zwischen LKW und S-Bahn