B107 zwischen Glaucha und Hohenprießnitz für zwei Wochen gesperrt

Weil die Asphaltdecke der B107 zwischen Glaucha und Hohenprießnitz instandgesetzt wird, ist die Bundesstraße ab Montag, den 26.April gesperrt.

Vom 26. April bis voraussichtlich 8. Mai 2021 wird zwischen Glaucha und Hohenprießnitz die Bundesstraße B107 auf knapp drei Kilometern Länge für rund 255.000 Euro instand gesetzt. In zwei Bauabschnitten bekommt die Fahrbahn eine neue Asphaltdeckschicht. Auch die Bankette werden in Ordnung gebracht, teilt das Landratsamt Nordsachsen mit.

Während der Bauarbeiten ist die Bundesstraße voll gesperrt und eine Umleitung in beide Fahrtrichtungen über B2 und Kreisstraße K7411 ausgeschildert. Die Straße “Am Elsteich” können Anlieger je nach Baufortschritt über Glaucha oder Hohenprießnitz erreichen.

Der Öffentliche Personennahverkehr rollt gesondert über Glaucha, Oberglaucha und Hohenprießnitz. Die Haltestellen Glaucha, Elsteich und Glaucha/Abzweig werden nicht bedient, die Haltestelle in Oberglaucha wird verlegt. Zudem sind dadurch notwendige Fahrplanänderungen zu beachten.

Die baubetreuende Straßenmeisterei Eilenburg bittet Kraftfahrer und Anlieger um Verständnis.

(1 mal heute gelesen)
Veröffentlicht am 21. April 2021 um 9:00 Uhr.
Letzte Bearbeitung: 21. April 2021 um 9:00 Uhr.
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vorheriger Artikel

Landratsamt sucht Selbstständige für Aushilfe im Gesundheitsamt

nächster Artikel

Nach Unfallflucht werden Zeugen gesucht